Zurück zur Gnade

Wenn wir uns als Christen reflektiert betrachten, stellen wir fest, das wir ein Problem haben. Wir haben eine Botschaft der Gnade, welche das Potenzial hat, Menschen wahrlich frei zu machen. Doch wenn wir darüber reden erhalten wir manchmal eine Reaktion, als würden wir schon länger darauf verzichten zu duschen.

Philip Yancey beschäftigt sich mit dieser Differenz, zwischen Anspruch und Auswirkung des christlichen Glaubens. Dabei legt er den Finger nicht nur in die Wunde, sondern liefert auch praktische Ansätze, wie wir unsern Glauben auch nach Außen wieder glaubwürdig vermitteln können.
Der Autor beleuchtet dabei auch die Hintergründe: Warum nehmen manche, kirchenferne Menschen die Botschaft Jesu nicht als frohe Botschaft wahr? Wie steht der christl. Glaube im Vergleich mit andern Botschaften unserer Zeit da? Und wo ist unsere Rolle in Kultur und Politik unserer Zeit?